Schlossar


Schlossar

Schlossar, Anton, österr. Kultur- und Literarhistoriker, geb. 27. Juni 1849 zu Troppau, 1885 Kustos an der Universitätsbibliothek in Graz; schrieb: »Innerösterr. Stadtleben vor hundert Jahren« (1877), »Österr. Kultur- und Literaturbilder« (1879), »Deutsche Volksschauspiele. In Steiermark gesammelt« (1891) u.a.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlossar — ist der Familienname folgender Personen: Anton Schlossar (1849–1942), österreichischer Bibliothekar und Schriftsteller Viktor Schlossar (1793–1854), Benediktinerabt in Raigern, Mähren Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehr …   Deutsch Wikipedia

  • Schlossar — Schlossar, Anton, historischer und literarhistorischer Schriftsteller, geb. 27. Juni 1849 in Troppau, studierte 1867–73 die Rechte, Philosophie und Literaturgeschichte in Graz und wurde hier 1873 zum Dr. jur. promoviert; nachdem er sich zuerst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anton Schlossar — (* 27. Juni 1849 in Troppau, Schlesien; † 1. August 1942 in Graz) war Direktor der Universitätsbibliothek Graz und Schriftsteller. Schlossar studierte Jus an der Universität Graz und promovierte 1873. 1875 wechselte er vom Landesgericht Graz zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Archduke Johann — Erzherzog Johann von Österreich (Gemälde von Leopold Kupelwieser, um 1840) Erzherzog Johann und Anna Plochl Spaziergang bei Schloß Strechau …   Deutsch Wikipedia

  • Erzherzog Johan — Erzherzog Johann von Österreich (Gemälde von Leopold Kupelwieser, um 1840) Erzherzog Johann und Anna Plochl Spaziergang bei Schloß Strechau …   Deutsch Wikipedia

  • Erzherzog Johann — von Österreich (Gemälde von Leopold Kupelwieser, um 1840) Erzherzog Johann und Anna Plochl Spaziergang bei Schloß Strechau …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Österreich — Erzherzog Johann von Österreich (Gemälde von Leopold Kupelwieser, um 1840) Erzherzog Johann von Österreich (* 20. Jänner 1782 in Florenz; † 11. Mai 1859 in Graz), getauft auf die Namen Johann Baptist Josef Fabian Sebastian …   Deutsch Wikipedia

  • Штирия — (нем. Steiermark, словинск. Štajersko, хорватск. Štajer, чешск. Štyrsko, лат. Styria, в русских летописях Штирская земля) герцогство и австрийская коронная земля, лежит между 45°49 48 и 47°49 42 северной широты и между 31°13 38 и 34°40 52… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Erzherzog Johann-Bahn — Die Erzherzog Johann Bahn[1] ist die 1857 eröffnete Staatsbahn Wien–Semmering–Graz–Triest. Seit 1858 war sie Teil des Netzes der privaten Südbahngesellschaft, der Südbahn. Der Ausdruck Erzherzog Johann Bahn entstand spontan im Jahre 1839 nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Peisker — Johann Peisker (* 25. Mai 1851 in Wopořan/Opařany, Böhmen; † 29. Mai 1933 in Prag) war Direktor der Universitätsbibliothek Graz und Professor für Sozial und Wirtschaftsgeschichte in Prag. Peisker studierte 1870 bis 1874 Geschichte und Slawistik… …   Deutsch Wikipedia